OZZY, Hauskatze, männlich-kastriert, 4 Jahre alt

Ozzy ist ein Freigänger und hat uns in der Vergangenheit schon mehrmals besuchen müssen, weil er bei Revierkämpfen Wunden und Abszesse davongetragen hat. Die Besitzerin bringt uns den Kater, weil sie seit einiger Zeit am ganzen Körper Krusten bemerkt hat und davon ausgeht, dass Ozzy wieder in Schlägereien geraten ist.

Untersuch und Diagnosestellung

Tatsächlich finden sich am ganzen Körper (Bauch, Kopf, Ohren), aber auch in den Krallenfalzen und den Ohrenfalten kleine Krüstchen. Beim genauen Hinsehen sind innerhalb der krustigen Gebiete auch kleine, rostrote Pünktchen erkennbar - Ozzy leidet unter einem Befall mit Herbstgrasmilben, welche Juckreiz und eine Hautentzündung verursacht haben!

Therapie

Ozzy erhält ein Medikament gegen den Juckreiz. Ausserdem werden die Krusten mit einem Anti-Parasitenmittel besprüht. Zusätzlich wird ein länger wirksames Anti-Parasitenmittel systemisch verabreicht. Die kleinen Milben können auch manuell mit einem in Oel getränkten Wattestäbchen entfernt werden.

Wissenschaftliches

Bei feuchtwarmer Witterung schlüpfen die Herbstgrasmilben-Larven aus im Boden liegenden Eiern und werden auf vorbeistreifende Tiere (Mäuse, Vögel, Katzen, Hunde etc) übertragen. Hier suchen sie Hautstellen mit wenig Hornhaut auf und ernähren sich dort von Körpersekreten und Lymphe. Nach dem Saugakt fallen die Larven zu Boden und entwickeln sich dort zu erwachsenen Milben. Ausser dem vermittelten Juckreiz und der lokalen Entzündung sind die Milbenlarven weitgehend harmlos - allerdings kann auch der Mensch davon befallen sein (sogenannte Erntekrätze).